· 

Chiapudding mit Himbeere-Tymiansmoothie

Lust auf ein wenig Abwechslung am Frühstückstisch? Wie wäre es diese Woche mit einem Frühstück im Glas, dass sich Übernacht zubereitet? Dazu ein fruchtiges Beerentopping und zarte Haferflocken! Klingt vollwertig und lecker oder?

 

Chia ist seit vielen Jahren aus der Küche nicht mehr weg zu denken und das Pendant zu unserem einheimischen Leinsamen. Die Chia Pflanze hat ihren Ursprung in Mexico. Die kleinen schwarzen Samen werden geerntet und landen dann bei uns in unzähligen Gerichten. Chia ist ein echtes Superfood und aus der Küche nicht mehr weg zu denken. Die kleinen Samen stecken voller Power und sind richtig gute, pflanzliche Eiweiß und Omega 3 Fettsäuren Lieferanten. Allerdings sollte man die empfohlene Verzehrmenge von 15 g pro Tag nicht überschreiten. 

Chia vs. Leinsamen

Unzählige Artikel findet man zu Chia und Leinsamen. Von den Inhaltsstoffen sind beide sehr ähnlich. 

  • reich an Ballaststoffen 
  • Omega 3 Fettsäuren
  • pflanzlicher Eiweißlieferant

In ihrem Nährstoffgehalt unterscheiden sie sich minimal:

  • Leinsamen ist reicher an Kalium und Vitamin E. 
  • Magnesium, Eisen und Zink weißen bei beiden Sorten nur minimale Unterschiede auf.
  • Chia hat einen höheren Vitamin A und Kalziumgehalt

Wenn man den Fettgehalt betrachtet sind Leinsamen gehaltvoller. Sie enthalten eine Spur mehr von der einfach ungesättigten Ölsäure und Omega 3 Fettsäure. Im Verhältnis zur Omega 3 und Omega 6 Fettsäure schneiden jedoch Chia und Leinsamen im ähnlichen Verhältnis ab. 

Fazit:

Leinsamen und Chia kann man beides als Superfood bezeichnen. Chia legt im Vergleich lange Transportwege zurück und Leinsamen ist ein regionales Produkt. Am besten probierst du sowohl das heimische und als auch das exotische Superfood einmal selbst aus. Egal für welche Variante du dich entscheidest. Für die Gesundheit sind beide sehr gut und gehören zu einem ausgewogenen und abwechslungsreichen Speiseplan dazu.

Zutatenliste für 2 Portionen:

 

15 g Chia Samen

150 ml Pflanzenmilch

1 Tl Honig

4 EL feine Haferflocken

50 g TK oder frische Himbeeren

50 g Joghurt

3 Zweige Thymian 

1 TL Honig

Zubereitung:

Chia Samen mit Honig und Pflanzenmilch verrühren und 15 Minuten quellen lassen. Noch einmal umrühren und am besten über Nacht im Kühlschrank zu einem festen Pudding ziehen lassen. 

 

Für den Himbeere Smoothie werden die Himbeeren, Joghurt, Honig und die Thymian Blättchen fein püriert. 

 

Chia Pudding aus dem Kühlschank holen und die Haferflocken darauf schichten. Als Topping folgt der Himbeeren Smoothie. Wer möchte kann sein Frühstück noch mit frischen Beeren dekorieren. 

Lasst es euch schmecken!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0