· 

Himbeere-Tymian Eis

Die mit *Sternchen gekennzeichneten Links sind sog. Affiliate Links. Wenn du auf diesen Link klickst und darüber einkaufst erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert. 


Woran denkt ihr wenn ihr wenn man euch Eisstiele in die Hand drückt? Bei mir weckt es sofort Kindheitserinnerungen! Damals hat man noch Eis mit den leckeren kleinen Fruchtzwergen gezaubert. Wahnsinn wie die Zeit vergeht. 

 

Bei meinem letzten Ikea Besuch (das war noch weit vor Corona) habe ich beim bummeln ganz tolle Eisförmchen entdeckt. Solche wollte ich schon immer haben! Letztes Jahr durch unseren Umbau und Umzug blieb mir wenig Zeit für so spaßige Dinge, deshalb habe ich jetzt die warmen Temperaturen genutzt um leckeres Eis zu zaubern!

 

Die Grundzutaten könnt ihr nach eurem eigenen Geschmack wählen. Ich habe mich für Himbeeren und da ich so viele Kräuter auf meinem Balkon habe verfeinert Thymian meine Kreation. 

 

Die Zutaten stehen fest alles was man jetzt noch braucht ist ein Pürierstab, Smoothiemaker oder ein Mulithacker. Ich habe euch mein Favoriten unten verlinkt. 

5 Gründe die für selbstgerechtes Eis sprechen:

Du kannst dir die wildesten Ideen ausdenken. Wie wäre es mit einem deftigen Eis?

 

Kalorienbilanz immer im Überblick. Fruchteis enthält weniger Kalorien als Milchspeiseeis

 

Hunger auf Eis und Lieblingseisdiele zu? Du hast jetzt welches zu Hause!

 

Deine Freunde bei der nächsten Grillparty mit einer abgefahrenen Idee überraschen. 

 

Ein schöner Zeitvertreib. 

Zutatenliste für 6 Eis am Stiel

 

TK-Himbeeren

160 g TK-Himbeeren

100 g Kokosmilch

120 g griechischer Joghurt

1/2 Zitrone 

2 EL Ahornsirup

6 Tymianzweige

 

Eisförmchen

Stiele

 

*

Zubereitung:

Die feinen Blättchen von den Tymianzweigen lösen und fein hacken. Saft der halben Zitrone auspressen. Alle Zutaten in einen Multifunktionshacker (alternativ Pürierstab, Smoothiemaker) geben und zu einem sämigen Eis verarbeiten. 

 

Mit einem Löffel gleichmäßig die Eisförmchen befallen und die Stiele hinein drücken. Für mindestens 4 Stunden in die Tiefkühlung geben. 

 

Mein Tipp: Das Rezept lässt sich kinderleicht mit anderen Lieblingszutaten abwandeln. Du hast keinen Thymian? Dann probier doch mal Rosmarin oder Basilikum aus! 

 

*

Kommentar schreiben

Kommentare: 0