· 

Zebra Milchreis mit roter Grütze

Werbung/Produktverlinkungen

bezahlte Partnerschaft mit www.reishunger.de

Spare mit Reissandra10 10 % bei deiner nächsten Bestellung. Einfach den Code im Warenkorb erfassen. 

Wer sagt eigentlich das Feierabendküche immer deftig sein muss? Ein Glas Milchreis oder ein leckerer Pudding mit frischen Früchten klingt auch sehr verlockend. In den Sommermonaten habe ich wenig Zeit für ausgiebige Kochzeremonien. Es muss schnell gehen, gut schmecken und es sollte dennoch frisch gekocht sein. 

 

Herr Foodlie überhäuft mich seltenst mit Essenswünschen - "Du zauberst schon was gutes".

Pfannkuchen oder Milchreis sind eines der wenigen Gerichte, die er sich regelmäßig wünscht. Wenn es um Essen geht ist Herr Foodlie ein ganz süßer. 

 

Von Reishunger habe ich in der letzten Woche ein ganz tolles Päckchen bekommen. Prall gefüllt mit vielen Leckereien rund um das Thema Reis. Besonders habe ich mich über den leckeren  Milchreis gefreut. Den wollte ich gleich für euch ausprobieren. "Normale" Milchreisrezepte findet man überall. Deshalb hab ich dem beliebten Klassiker optisch und geschmacklich meine eigene Foodlienote verpasst. 

 

In meinen Kochkursen habe ich hin und wieder auch mit Kindern zu tun. Da steht man schon vor einer kleinen Herausforderung und versucht viele Rezepte kindgerecht zu verpacken. "Zebra" Milchreis ist mir spontan eingefallen. Klingt super oder?

 

Habt ihr Hunger bekommen? Dann schaut euch am besten gleich die Zutatenliste an. 

Zutatenliste für 4 Portionen:

 

200 g Milchreis z. B. von www.reishunger.de

1 L Reismilch oder Kuhmilch, Sojamilch

4 TL Schokoaufstrich 

70 g Johannisbeeren

70 g Blaubeeren

1 EL Speisestärke

4 EL roter Saft (z. B. Johannesbeersaft etc.)

1 EL Reissirup

 

 

Nährwertangaben pro Portion :  225 kcal

Kohlenhydrate: 45 g

Eiweiß: 2,5  g

Fett:  4,5 g

 

Zubereitung:

Milchreis kurz mit einem Sieb waschen und nach Packungsanleitung kochen. Für 200 g Reis benötigt man ungefähr 1 Liter Milch. Reis und Milch in einen Topf geben und fünf Minuten aufkochen lassen. Flamme zurück drehen und für 30 Minuten quellen lassen. Wenn der Reis eine schlotzige Konsistenz hat ist er fertig. 

 

In der Zwischenzeit die rote Grütze vorbereiten. Dazu die Beeren waschen und abwiegen. Speisestärke mit dem Fruchtsaft und dem Reissirup glatt rühren und aufkochen lassen bis eine starke Bindung entsteht. Zum Schluss die Beeren dazu geben und vorsichtig unterheben. Achtung - nicht mehr aufkochen sonst zerfallen die Beeren.  

 

Die Hälfte des Milchreises in eine Schüssel geben und mit der Nuss-Nougatcreme vermengen. In ein Glas zuerst den hellen Milchreis schichten, danach die Schokovariante und mit der weißen Schicht abschließen. Mit der roten Grütze dekorieren. 

 

Wer seinen Milchreis süßer mag kann natürlich Zucker, Reissirup oder Agavendicksaft zum süßen verwenden. Auch eine Prise Zimt schmeckt immer super!

Guten Appetit oder wie es bei Reishunger so schön heißt - Guten Reishunger!