· 

Meine liebsten Produkte: Heute Backmischungen von Reishunger

Die mit *Sternchen gekennzeichneten Links sind sog. Affiliate Links. Wenn du auf diesen Link klickst und darüber einkaufst erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich unverändert. www.reishunger.de * -> Mit dem Code Reissandra10 sparst du 10 % auf deinen Einkauf. 


Heute möchte ich euch die * Backmischungen von Reishunger vorstellen. Warum? Wei sie mit zu meinen beliebtesten Produkten zählen. Wenn mich der kleine * Kuchenhunger plagt oder einfach nur Lust auf ein frisch gebackenes  * Brot habe - die Mischungen habe ich immer in meinem Vorratsschrank. 

 

Sie kommen ohne frische Zutaten wie Milch, Ei und Hefe aus. Der Teig wird lediglich mit etwas Wasser angerührt. Alle Grundzutaten sind direkt in der Mischung enthalten. 

5 Gründe warum sie in jeden Vorratsschrank gehören:

1. Zeitersparnis: In weniger als 5 Minuten ist der Teig fertig. Die Brotmischungen müssen lediglich Ihre Teigruhe einhalten. 

 

2. Wandelbar: Ein Teig und so viele Möglichkeiten. Obstkuchen, Sahnekuchen oder doch pur genießen. 

 

3. Kurzentschlossene: Du erwartest Besuch? Hast aber keine Zeit und keine Zutaten im Haus? Kein Problem du hast ja jetzt die Backmischung von Reishunger immer daheim. 

 

4. Geschmack: Saftig und lecker man glaubt nicht das dies eine fertige Mischung ist. 

 

5. Einfach: Die Zubereitung ist so einfach, dass selbst unerfahrene Hobbybäcker einen Traumkuchen backen können. 

Persönlicher Rabattcode für euch:

Überzeugt euch selbst und probiert diese Backmischungen einmal zu Hause aus. Als kleines Goodie hab ich einen persönlichen Rabattcode für euch. Damit könnt ihr auf jede Bestellung bei * www.reishunger.de 10 % sparen. Denkt auch an Ostern - wer sagt schließlich dass man nur Schokolade verschenken muss.....

Code: Reissandra10 (Einfach im Warenkorb einlösen und satt sparen)

Das sind die vier tollen Backmischungen.
Das sind die vier tollen Backmischungen.

Im Fokus: Heller Rührkuchenteig

Als erstes möchte ich den hellen Rührkuchenteig vorstellen. Super saftig und eine leichte Vanillenote machen ihn zu einen meiner Favoriten. Pur genossen, verfeinert oder als Obstboden belegt. Mit diesem Teig kann man so viele tolle Rezepte backen. Auf dem Foto seht ihr die Farbe von der Mischung. Heute habe ich mich für einen Apfel-Quarkkuchen entschieden. Den Teig verfeinere ich mit Apfelraspel und on Top eine säuerliche Quarkcreme mit Salzkaramell. Yummi, yummi, yummi sag ich dazu nur. 

 


Zutatenliste für Apfelquarkkuchen mit Salzkaramellsauce

 

1* Backmischung für hellen Rührkuchenteig von * www.reishunger.de

250 g geriebene Äpfel

250 g Magerquark

2 Tropfen Vanillearoma

Packung Vanillezucker

 

Salzkaramellsauce

200 g Zucker

90 g Butter 

120 ml Sahne

1 TL Salz

Zubereitung:

1. Eine Springform (ca. 26 cm Durchmesser) mit Kokosfett oder Margarine einfetten und mit Mehl ausstauben. Backofen laut Packungsanleitung vorheizen. 

 

2. Äpfel schälen und Kerngehäuse entfernen. Mit einer Reibe oder einem Minihacker fein reiben. Die  * Backmischung laut Packungsanleitung mit Wasser anrühren und die Äpfel untermischen. Mit einem Teigschaber zu einem glatten Teig verrühren und in die Springform gießen. Im Ofen 30 Minuten backen. Am Ende der Backzeit Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen anders backt. 

 

3. In der Zeit wo der Kuchen auskühlt kann die Quarkcremé vorbereitet werden. Dazu den Magerquark mit dem Vanillearoma und dem Vanillezucker verrühren und bei Seite stellen. 

 

4. Als nächstes wird die Salzkaramellsauce hergestellt. In einem kleinen Topf den Zucker erwärmen bis dieser braun und vollständig geschmolzen ist. Die Butter in Flocken dazu geben und verrühren. Zum Schluss die Sahne unterrühren und mit 1 TL Salz abschmecken. In eine kleine Flasche umfüllen und in den Kühlschrank stellen. 

 

5. Für die Fertigstellung die Quarkcreme auf den Kuchen "unordentlich" verteilen. Die Karamellsauce zum Teil darüber laufen lassen und mit einer Gabel ein Muster/Welle rein ziehen. Die restliche Karammelsauce  für einzelne Stücke zum verfeinern verwenden. 

Im Fokus: dunkler Rührkuchenteig

An manchen Tagen hilft nur eines: Schokolade!!!!! Mit extra vielen Schokostückchen verfeinert ist der dunkle * Schokokuchen einfach nur Soulfoud für die Seele. Zur Weihnachtszeit hab ich ihn mit Gewürzen wie Spekulatius und Lebkuchen in einen richtigen Weihnachtszauber verwandelt und das ohne viel Aufwand. Dieser Teig ist genauso wandelbar wie sein heller Partner. Mit einer Quark- oder Sahnecreme hast du schnell eine kleine Torte. Pur schmeckt er für meinen Geschmack aber immer noch am Besten! Deshalb esse ich ihn am liebsten mit einer Schokokuchenglasur. 

Habt ihr Lust bekommen zu backen? Dann schaut doch mal bei Reishunger vorbei und löst euren Rabattcode gleich heute ein.

Im Fokus: 7-Cerealien-Brot:

Dieses * Brot ist absolut lecker! Knusprig, super einfach zu backen dazu noch vegan und frei von Konservierungsstoffen. Man braucht nicht viel dazu außer ein bisschen Butter oder einen leckeren Brotaufstrich. 

 

Die * Backmischung muss mit ein bisschen lauwarmen Wasser vermengt werden und dann  10 Minuten mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig geknetet werden. Zwei Brotleiber formen und unter einem Küchentuch 60 Minuten gehen lassen. Im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen. 

Wir haben unser frisches Brot mit einem hauch Bärlauchcreme genossen! Manchmal braucht man nicht mehr als ein gutes Brot.....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0